KUNDENLOGIN Benutzername:  Passwort: 
Passwort vergessen? Neu registrieren

Ausschreibungen in Bayern

Öffentliche Aufträge in Rehau .

(Angezeigt werden die 200 aktuellsten Bekanntmachungen.)

Aktuell sind 7 Ausschreibungen in Rehau und Umgebung erhältlich.

Um die Ergebnisse Ihrer Abfrage anzuzeigen, fordern Sie Ihren kostenlosen Testzugang an.

Gratis Testen >

Abgelaufene Ausschreibungen bzw. Bekanntmachungen aus Rehau und Umgebung :

(Angezeigt werden die letzten 5 Bekanntmachungen)


  Spinde  
Veröffentlichungsdatum:18.07.2014
Auftragsart:Bauauftrag
Angebotsfrist:13.08.2014
Region:DE: Hof, Landkreis
I.D.:15118411
Art der Bekanntmachung:Ausschreibung
Kurzbeschreibung: Spinde - Spinde, Größe ca. 2,10x0,80x0,50m, Anzahl 38 Stück - Hocke, Größe ca. 0,35x0,45x0,35m, Anzahl 38 Stück
Vollständiger Bekanntmachungstext

a) Autobahndirektion Nordbayern, Flaschenhofstraße 55, 90402
Nürnberg, Telefon: +49/(0)911/462101,
Fax: +49/(0)911/4621456
E-Mail: vergabestelle@sbdnb.bayern.de
b) Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung, VOB/A
Vergabenummer: D-A9-13-23-S
c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und
zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen:
Ausschließlich elektronischer Download der Vergabe-
unterlagen über www.vergabe.bayern.de.
Die zur Verschlüsselung verwendeten Algorithmen ent-
sprechen dem Signaturgesetz, der Signaturverordnung
und der Richtlinie für Kryptographische Verfahren des
BSI.
Elektronische Angebotsabgabe ist mit fortgeschritte-
ner oder qualifizierter Signatur nach Signaturgesetz
zugelassen.
d) Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen
e) Ort der Ausführung: 95213 Münchberg
f) Art und Umfang der Leistung:
Spinde
- Spinde, Größe ca. 2,10x0,80x0,50m, Anzahl 38 Stück
- Hocke, Größe ca. 0,35x0,45x0,35m, Anzahl 38 Stück
g) Erbringen von Planungsleistungen: nein
h) Aufteilung in Lose: nein
i) Ausführungsfristen:
Beginn der Ausführung: Oktober 2014
Fertigstellung der Leistungen: Oktober 2014
j) Nebenangebote sind nicht zugelassen.
k) Anforderung der Vergabeunterlagen:
Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich in elek-
tronischer Form auf der Vergabeplattform
www.vergabe.bayern.de zum Download bereitgestellt.
o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind:
Vergabestelle siehe a) oder in elektronischer Form über
www.vergabe.bayern.de
q) Angebotseröffnung: am 13.August 2014 um 11 Uhr
Ort: Autobahndirektion Nordbayern, Flaschenhofstra-
ße 55, 90402 Nürnberg
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen:
Bieter und deren Bevollmächtigte
r) Geforderte Sicherheiten: siehe Vergabeunterlagen
t) Rechtsform der Bietergemeinschaften: gesamtschuld-
nerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
u) Nachweis der Eignung:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis
der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins
für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqua-
lifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunterneh-
men ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgese-
henen Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die
Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nach-
weis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte
Formblatt124 "Eigenerklärung zur Eignung" vorzule-
gen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigen-
erklärungen auch für die vorgesehenen Nachunterneh-
men abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen
sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe
der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der
Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauun-
ternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) geführt wer-
den.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Ei-
generklärungen (auch die der Nachunternehmen)
durch Vorlage der in der "Eigenerklärung zur Eig-
nung" genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen
zu bestätigen.
Das Formblatt124 (Eigenerklärung zur Eignung) ist
erhältlich unter
http://www.innenministerium.bayern.de/assets/stmi/
buw/bauthemen/iiz5_vergabe_bauauftraege_formblatt
_124_eigenerklaerung_20130508.pdf
und liegt den Vergabeunterlagen bei.
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner
Fachkunde folgende Angaben gemäß §6 Abs.3 Nr.3
VOB/A zu machen: siehe Vergabeunterlagen
v) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist:
15.September 2014
w) Nachprüfung behaupteter Verstöße:
Nachprüfungsstelle (§21VOB/A): Oberste Baubehörde
im Bayer. Staatsministerium d. Innern, f. Bau u. Ver-
kehr, Postfach 221253, 80502 München
Nürnberg, den 15.Juli 2014 Autobahndirektion
Nordbayern




  Kücheneinrichtung  
Veröffentlichungsdatum:18.07.2014
Auftragsart:Bauauftrag
Angebotsfrist:13.08.2014
Region:DE: Hof, Landkreis
I.D.:15118414
Art der Bekanntmachung:Ausschreibung
Kurzbeschreibung: Ausführung von Bauleistungen
Vollständiger Bekanntmachungstext

a) Autobahndirektion Nordbayern, Flaschenhofstraße 55, 90402
Nürnberg, Telefon: +49/(0)911/462101,
Fax: +49/(0)911/4621456
E-Mail: vergabestelle@sbdnb.bayern.de
b) Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung, VOB/A
Vergabenummer: D-A9-13-23-S
c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und
zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen:
Ausschließlich elektronischer Download der Vergabe-
unterlagen über www.vergabe.bayern.de.
Die zur Verschlüsselung verwendeten Algorithmen ent-
sprechen dem Signaturgesetz, der Signaturverordnung
und der Richtlinie für Kryptographische Verfahren des
BSI.
Elektronische Angebotsabgabe ist mit fortgeschritte-
ner oder qualifizierter Signatur nach Signaturgesetz
zugelassen.
d) Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen
e) Ort der Ausführung: 95213 Münchberg
f) Art und Umfang der Leistung:
Spinde
- Spinde, Größe ca. 2,10x0,80x0,50m, Anzahl 38 Stück
- Hocke, Größe ca. 0,35x0,45x0,35m, Anzahl 38 Stück
g) Erbringen von Planungsleistungen: nein
h) Aufteilung in Lose: nein
i) Ausführungsfristen:
Beginn der Ausführung: Oktober 2014
Fertigstellung der Leistungen: Oktober 2014
j) Nebenangebote sind nicht zugelassen.
k) Anforderung der Vergabeunterlagen:
Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich in elek-
tronischer Form auf der Vergabeplattform
www.vergabe.bayern.de zum Download bereitgestellt.
o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind:
Vergabestelle siehe a) oder in elektronischer Form über
www.vergabe.bayern.de
q) Angebotseröffnung: am 13.August 2014 um 11 Uhr
Ort: Autobahndirektion Nordbayern, Flaschenhofstra-
ße 55, 90402 Nürnberg
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen:
Bieter und deren Bevollmächtigte
r) Geforderte Sicherheiten: siehe Vergabeunterlagen
t) Rechtsform der Bietergemeinschaften: gesamtschuld-
nerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
u) Nachweis der Eignung:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis
der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins
für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqua-
lifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunterneh-
men ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgese-
henen Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die
Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nach-
weis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte
Formblatt124 "Eigenerklärung zur Eignung" vorzule-
gen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigen-
erklärungen auch für die vorgesehenen Nachunterneh-
men abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen
sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe
der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der
Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauun-
ternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) geführt wer-
den.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Ei-
generklärungen (auch die der Nachunternehmen)
durch Vorlage der in der "Eigenerklärung zur Eig-
nung" genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen
zu bestätigen.
Das Formblatt124 (Eigenerklärung zur Eignung) ist
erhältlich unter
http://www.innenministerium.bayern.de/assets/stmi/
buw/bauthemen/iiz5_vergabe_bauauftraege_formblatt
_124_eigenerklaerung_20130508.pdf
und liegt den Vergabeunterlagen bei.
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner
Fachkunde folgende Angaben gemäß §6 Abs.3 Nr.3
VOB/A zu machen: siehe Vergabeunterlagen
v) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist:
15.September 2014
w) Nachprüfung behaupteter Verstöße:
Nachprüfungsstelle (§21VOB/A): Oberste Baubehörde
im Bayer. Staatsministerium d. Innern, f. Bau u. Ver-
kehr, Postfach 221253, 80502 München
Nürnberg, den 15.Juli 2014 Autobahndirektion
Nordbayern




  Natursteinarbeiten, Bodenbelag  
Veröffentlichungsdatum:11.07.2014
Auftragsart:Bauauftrag
Angebotsfrist:25.07.2014
Region:DE: Hof, Landkreis
I.D.:15054423
Art der Bekanntmachung:Ausschreibung
Kurzbeschreibung: Ausführung von Bauleistungen,
Vollständiger Bekanntmachungstext

a) Autobahndirektion Nordbayern, Flaschenhofstraße 55, 90402
Nürnberg, Telefon: +49/(0)911/462101,
Fax: +49/(0)911/4621456
E-Mail: vergabestelle@sbdnb.bayern.de
b) Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung, VOB/A
Vergabenummer: D-A9-13-23-S
c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und
zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen:
Ausschließlich elektronischer Download der Vergabe-
unterlagen über www.vergabe.bayern.de.
Die zur Verschlüsselung verwendeten Algorithmen ent-
sprechen dem Signaturgesetz, der Signaturverordnung
und der Richtlinie für Kryptographische Verfahren des
BSI.
Elektronische Angebotsabgabe ist mit fortgeschritte-
ner oder qualifizierter Signatur nach Signaturgesetz
zugelassen.
d) Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen
e) Ort der Ausführung: 95213 Münchberg
f) Art und Umfang der Leistung:
Spinde
- Spinde, Größe ca. 2,10x0,80x0,50m, Anzahl 38 Stück
- Hocke, Größe ca. 0,35x0,45x0,35m, Anzahl 38 Stück
g) Erbringen von Planungsleistungen: nein
h) Aufteilung in Lose: nein
i) Ausführungsfristen:
Beginn der Ausführung: Oktober 2014
Fertigstellung der Leistungen: Oktober 2014
j) Nebenangebote sind nicht zugelassen.
k) Anforderung der Vergabeunterlagen:
Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich in elek-
tronischer Form auf der Vergabeplattform
www.vergabe.bayern.de zum Download bereitgestellt.
o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind:
Vergabestelle siehe a) oder in elektronischer Form über
www.vergabe.bayern.de
q) Angebotseröffnung: am 13.August 2014 um 11 Uhr
Ort: Autobahndirektion Nordbayern, Flaschenhofstra-
ße 55, 90402 Nürnberg
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen:
Bieter und deren Bevollmächtigte
r) Geforderte Sicherheiten: siehe Vergabeunterlagen
t) Rechtsform der Bietergemeinschaften: gesamtschuld-
nerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
u) Nachweis der Eignung:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis
der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins
für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqua-
lifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunterneh-
men ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgese-
henen Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die
Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nach-
weis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte
Formblatt124 "Eigenerklärung zur Eignung" vorzule-
gen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigen-
erklärungen auch für die vorgesehenen Nachunterneh-
men abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen
sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe
der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der
Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauun-
ternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) geführt wer-
den.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Ei-
generklärungen (auch die der Nachunternehmen)
durch Vorlage der in der "Eigenerklärung zur Eig-
nung" genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen
zu bestätigen.
Das Formblatt124 (Eigenerklärung zur Eignung) ist
erhältlich unter
http://www.innenministerium.bayern.de/assets/stmi/
buw/bauthemen/iiz5_vergabe_bauauftraege_formblatt
_124_eigenerklaerung_20130508.pdf
und liegt den Vergabeunterlagen bei.
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner
Fachkunde folgende Angaben gemäß §6 Abs.3 Nr.3
VOB/A zu machen: siehe Vergabeunterlagen
v) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist:
15.September 2014
w) Nachprüfung behaupteter Verstöße:
Nachprüfungsstelle (§21VOB/A): Oberste Baubehörde
im Bayer. Staatsministerium d. Innern, f. Bau u. Ver-
kehr, Postfach 221253, 80502 München
Nürnberg, den 15.Juli 2014 Autobahndirektion
Nordbayern




  Stahlbauarbeiten  
Veröffentlichungsdatum:04.07.2014
Auftragsart:Bauauftrag
Angebotsfrist:22.07.2014
Region:DE: Hof, Landkreis
I.D.:14995071
Art der Bekanntmachung:Ausschreibung
Kurzbeschreibung: Ausführung von Bauleistungen
Vollständiger Bekanntmachungstext

a) Autobahndirektion Nordbayern, Flaschenhofstraße 55, 90402
Nürnberg, Telefon: +49/(0)911/462101,
Fax: +49/(0)911/4621456
E-Mail: vergabestelle@sbdnb.bayern.de
b) Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung, VOB/A
Vergabenummer: D-A9-13-23-S
c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und
zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen:
Ausschließlich elektronischer Download der Vergabe-
unterlagen über www.vergabe.bayern.de.
Die zur Verschlüsselung verwendeten Algorithmen ent-
sprechen dem Signaturgesetz, der Signaturverordnung
und der Richtlinie für Kryptographische Verfahren des
BSI.
Elektronische Angebotsabgabe ist mit fortgeschritte-
ner oder qualifizierter Signatur nach Signaturgesetz
zugelassen.
d) Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen
e) Ort der Ausführung: 95213 Münchberg
f) Art und Umfang der Leistung:
Spinde
- Spinde, Größe ca. 2,10x0,80x0,50m, Anzahl 38 Stück
- Hocke, Größe ca. 0,35x0,45x0,35m, Anzahl 38 Stück
g) Erbringen von Planungsleistungen: nein
h) Aufteilung in Lose: nein
i) Ausführungsfristen:
Beginn der Ausführung: Oktober 2014
Fertigstellung der Leistungen: Oktober 2014
j) Nebenangebote sind nicht zugelassen.
k) Anforderung der Vergabeunterlagen:
Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich in elek-
tronischer Form auf der Vergabeplattform
www.vergabe.bayern.de zum Download bereitgestellt.
o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind:
Vergabestelle siehe a) oder in elektronischer Form über
www.vergabe.bayern.de
q) Angebotseröffnung: am 13.August 2014 um 11 Uhr
Ort: Autobahndirektion Nordbayern, Flaschenhofstra-
ße 55, 90402 Nürnberg
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen:
Bieter und deren Bevollmächtigte
r) Geforderte Sicherheiten: siehe Vergabeunterlagen
t) Rechtsform der Bietergemeinschaften: gesamtschuld-
nerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
u) Nachweis der Eignung:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis
der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins
für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqua-
lifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunterneh-
men ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgese-
henen Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die
Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nach-
weis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte
Formblatt124 "Eigenerklärung zur Eignung" vorzule-
gen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigen-
erklärungen auch für die vorgesehenen Nachunterneh-
men abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen
sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe
der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der
Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauun-
ternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) geführt wer-
den.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Ei-
generklärungen (auch die der Nachunternehmen)
durch Vorlage der in der "Eigenerklärung zur Eig-
nung" genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen
zu bestätigen.
Das Formblatt124 (Eigenerklärung zur Eignung) ist
erhältlich unter
http://www.innenministerium.bayern.de/assets/stmi/
buw/bauthemen/iiz5_vergabe_bauauftraege_formblatt
_124_eigenerklaerung_20130508.pdf
und liegt den Vergabeunterlagen bei.
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner
Fachkunde folgende Angaben gemäß §6 Abs.3 Nr.3
VOB/A zu machen: siehe Vergabeunterlagen
v) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist:
15.September 2014
w) Nachprüfung behaupteter Verstöße:
Nachprüfungsstelle (§21VOB/A): Oberste Baubehörde
im Bayer. Staatsministerium d. Innern, f. Bau u. Ver-
kehr, Postfach 221253, 80502 München
Nürnberg, den 15.Juli 2014 Autobahndirektion
Nordbayern




  Tiefbauarbeiten, Verkehrswegebau, Deponiearbeiten  
Veröffentlichungsdatum:27.06.2014
Auftragsart:Bauauftrag
Angebotsfrist:11.07.2014
Region:DE: Hof, Landkreis
I.D.:14924017
Art der Bekanntmachung:Ausschreibung
Kurzbeschreibung: Revitalisierung Erba Tiefbau und Verkehrswege, Deponieabdeckung Kanalbauarbeiten:
Vollständiger Bekanntmachungstext

a) Autobahndirektion Nordbayern, Flaschenhofstraße 55, 90402
Nürnberg, Telefon: +49/(0)911/462101,
Fax: +49/(0)911/4621456
E-Mail: vergabestelle@sbdnb.bayern.de
b) Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung, VOB/A
Vergabenummer: D-A9-13-23-S
c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und
zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen:
Ausschließlich elektronischer Download der Vergabe-
unterlagen über www.vergabe.bayern.de.
Die zur Verschlüsselung verwendeten Algorithmen ent-
sprechen dem Signaturgesetz, der Signaturverordnung
und der Richtlinie für Kryptographische Verfahren des
BSI.
Elektronische Angebotsabgabe ist mit fortgeschritte-
ner oder qualifizierter Signatur nach Signaturgesetz
zugelassen.
d) Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen
e) Ort der Ausführung: 95213 Münchberg
f) Art und Umfang der Leistung:
Spinde
- Spinde, Größe ca. 2,10x0,80x0,50m, Anzahl 38 Stück
- Hocke, Größe ca. 0,35x0,45x0,35m, Anzahl 38 Stück
g) Erbringen von Planungsleistungen: nein
h) Aufteilung in Lose: nein
i) Ausführungsfristen:
Beginn der Ausführung: Oktober 2014
Fertigstellung der Leistungen: Oktober 2014
j) Nebenangebote sind nicht zugelassen.
k) Anforderung der Vergabeunterlagen:
Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich in elek-
tronischer Form auf der Vergabeplattform
www.vergabe.bayern.de zum Download bereitgestellt.
o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind:
Vergabestelle siehe a) oder in elektronischer Form über
www.vergabe.bayern.de
q) Angebotseröffnung: am 13.August 2014 um 11 Uhr
Ort: Autobahndirektion Nordbayern, Flaschenhofstra-
ße 55, 90402 Nürnberg
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen:
Bieter und deren Bevollmächtigte
r) Geforderte Sicherheiten: siehe Vergabeunterlagen
t) Rechtsform der Bietergemeinschaften: gesamtschuld-
nerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
u) Nachweis der Eignung:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis
der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins
für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqua-
lifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunterneh-
men ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgese-
henen Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die
Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nach-
weis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte
Formblatt124 "Eigenerklärung zur Eignung" vorzule-
gen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigen-
erklärungen auch für die vorgesehenen Nachunterneh-
men abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen
sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe
der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der
Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauun-
ternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) geführt wer-
den.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Ei-
generklärungen (auch die der Nachunternehmen)
durch Vorlage der in der "Eigenerklärung zur Eig-
nung" genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen
zu bestätigen.
Das Formblatt124 (Eigenerklärung zur Eignung) ist
erhältlich unter
http://www.innenministerium.bayern.de/assets/stmi/
buw/bauthemen/iiz5_vergabe_bauauftraege_formblatt
_124_eigenerklaerung_20130508.pdf
und liegt den Vergabeunterlagen bei.
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner
Fachkunde folgende Angaben gemäß §6 Abs.3 Nr.3
VOB/A zu machen: siehe Vergabeunterlagen
v) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist:
15.September 2014
w) Nachprüfung behaupteter Verstöße:
Nachprüfungsstelle (§21VOB/A): Oberste Baubehörde
im Bayer. Staatsministerium d. Innern, f. Bau u. Ver-
kehr, Postfach 221253, 80502 München
Nürnberg, den 15.Juli 2014 Autobahndirektion
Nordbayern






Zurück